UNSER WERDEGANG

Jahr

Tätigkeiten

 

 

1984

nach dem Studium der Nachrichtentechnik und einer 1-jährigen Tätigkeit als Leiter der Softwareabteilung einer Nürnberger Softwarefirma gründete Uwe Landau die Firma Landau Systems und beschäftigte sich zunächst mit der Entwicklung von Hardware für Beleuchtungsanlagen und Computer.

 

   

 

1985

Beginn der Entwicklung eines Handelspaketes für einen Textilfilialisten auf einer UNIX-Anlage mit Textbasierter Oberfläche. (LS-TES) Entwicklungssystem: ALTOS-C

 

     

1986

Änderung des Firmennamens in Landau Software Systeme und Einstellung der Hardwarenentwicklung.
Beginn der Neuentwicklung des Handelspaketes in Client/Server Architektur mit Serverbetriebssystem Novell Netware und Clients mit der ersten nutzbaren grafischen Oberfläche GEM von Digital Research MS-DOS. (LS-FASHION)
Entwicklungssystem: Microsoft C und Logitech Modula 2

 

     

1988

Auftragsarbeiten für SIEMENS, Mercedes-Benz, Motorenwerke Bremerhafen, TEBA Electronic, WDR

 

     

1990

Umstellung der Entwicklung auf Microsoft Windows Version 3.0 (LS-WINTEX)
Entwicklungssystem: Microsoft C

 

     

1992

Aufsplittung der Software in nachrüstbare Module.
Entwicklung einer DOS-basierten POS Software (LS-CASH)
Entwicklungssystem: Microsoft Visual C++ und Microsoft C

 

 

 

 

1994

Komplette Neuentwicklung der Software für Microsoft Windows 95 unter Einbeziehung der jetzt zur Verfügung stehenden Technologien. (LS-INFOMAN)
Erweiterung der Basissoftware mit verschiedenen Zusatzprogrammen auf Basis Microsoft Access. (LS-BEKAT, LS-TEPLAV,LS-REKLAM)
Entwicklungssystem: Microsoft Visual C++

 

 

 

 

1996

Neuentwicklung einer Finanzdienstleistungssoftware für MS-Windows 95. (LS-FIDIS) 
Entwicklungssystem: Logitech Modula 2

 

 

 

 

1998

Umstellung der Warenwirtschaftssoftware auf die Zielplattformen MS-Windows 95, 98, NT, ME, 2000. (LS-INFOMAN 5.0)
Entwicklungssystem: Microsoft Visual Studio

 

 

 

 

2000

Neuentwicklung einer POS-Software für die Zielplattformen MS-Windows 95, 98, NT, ME, 2000 und XP unter ausschließlicher Nutzung der Windows-APIs. (LS-INFOCASH)
Neuentwicklung eines Filialanbindungssystems. (LS-TRANSFER)
Neuentwicklung eines Fahrzeugauszeichnungssystems für BMW
Entwicklungssystem: Microsoft Visual Studio

 

 

 

 

2001

Entwicklung eines Design Tools zur freien Gestaltung der von LS-Systemen genutzten Etiketten, Formularen und Statistiken. (LS-ETDESIGN)
Entwicklungssystem: Microsoft Visual Studio

 

 

 

 

2002

Neugründung der Landau Software GmbH.
Modulerweiterungen für LS-INFOCASH und LS-INFOMAN,
Anbindungen an Sage KHK Fibu und DATEV.
Entwicklungssystem: Microsoft Visual Studio

 

     

2004

Landau Software verabschiedet sich im Entwicklungsbereich von den Plattformen Window 98, Windows ME und früherer Versionen, es findet nur noch reine 32-bit Entwicklung statt.

 

     

2007

Die Entwicklung eines selbstlernenden EDI-Moduls wird beschlossen und die Entwicklung dazu gestartet. Parallel entstehen weitere Zusatzmodule zu LS-INFOMAN. LS-RENTAL entsteht um den geforderten Leistungsumfang im Sporthandel abzudecken. Ende 2007 geht die erste Version von LS-TAZ in den Markt und erweitert damit LS-INFOMAN um Personal-Zeiterfassung und Abrechnung.

 

     

2009

LS-INFOMAN geht mit der kompletten Neuentwicklung der Module und der Erweiterungen ins 64-bit Zeitalter, die neue Release 5.5 erscheint im Herbst.

 

     
2011 LS-INFOMAN wird vom erfolgreichen Deutschen Kofferhersteller RIMOWA als Lösung für die eigenen Flagshipstores  eingesetzt und wird damit International in Sprache und Währung.  
     

2016

LS-Software wird mit Version 6.0 komplett an Windows 10 angepasst und im Funktionsumfang noch einmal wesentlich erweitert